Fragen

Fragen zur Anmeldung oder dem Rollenspiel? Technische Probleme? Hier könnt ihr eure Frage stellen. Auch für Gäste! > Zum Gast-Zugang <

Fragen

Beitragvon Spielleiter » Di 3. Jan 2017, 21:19

Es wird evtl. Furten geben, aber ich denke er wird eine sehr starke Strömung haben und für Boote wegen unterschiedlichen Tiefen schwer befahrbar. Damals konnten Flüsse ja noch nicht begradigt und ausgehoben werden.

Also die Überquerung wird an einigen Stellen halt durch Furten möglich sein.
Es kommt der Moment, in dem ein Charakter etwas tut oder sagt, über das du nicht nachgedacht hattest.
In dem Moment ist er lebendig und du überlässt den Rest ihm. Graham Greene in »Advice to Writers«

Spielleiter
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 772
Registriert: So 13. Mai 2012, 20:02

Fragen

Beitragvon Kayla » Di 3. Jan 2017, 22:17

Super, danke für die schnellen Antworten, damit kann ich arbeiten :)
Zweitcharakter: Ylva

Ava (Kayla) aus der Avatarschmiede von Iduna

Kayla

Benutzeravatar
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 21:39


Fragen

Beitragvon Antrax » Di 10. Jan 2017, 17:17

mal eine eher Regeltechnische Frage:

wie wird das hier mit dem Thema Gedankenlesen, Gedankenkontrolle bzw. Gedankenmanipulation gehandhabt?

Wie einfach spürt ein Opfer das dessen Gedanken gelesen werden bzw. merkt es das überhaupt?

Wie schwer ist es sich gegen Gedankenlesen zu wehren?

Wie schwer ist es jemanden gegen seinen Willen mit Gedankenmanipulation zu bearbeiten?


Ich frage hier im speziellen für meinen Char Antrax der ja eigentlich ein Meister auf diesem Gebiet sein sollte.

Antrax

 
Beiträge: 20
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 18:19

Fragen

Beitragvon Spielleiter » Di 10. Jan 2017, 20:18

wie wird das hier mit dem Thema Gedankenlesen, Gedankenkontrolle bzw. Gedankenmanipulation gehandhabt?


Wie das deutlich machst, kannst du in unseren Regeln nachlesen.
Gedanken in Kursiv, Gedanken die mit dem Partner geteilt werden, können farblich gekennzeichnet werden. Ansonsten sind Farben verboten. Nur bei der Gedankensprache der Partner.
Ansonsten im Posting angeben wer nun genau angesprochen wird

Wie einfach spürt ein Opfer das dessen Gedanken gelesen werden bzw. merkt es das überhaupt?

Das ist abhängig vom Gegner - jemand der schon geübt ist gedanklich zu reden (Ausgebildeter Sidhe) wird es merken und wird es auch unterbinden können. Die Elfen werden es durch ihre Magie auch erkennen, genauso wie die Zwerge - auch wenn sie sich ihrer Magie nicht so intensiv bewusst sind.

Wie schwer ist es sich gegen Gedankenlesen zu wehren?

Das ist Abhängig von der Willenskraft des Gegenüber und seiner Übung. Besonders schwer ist es nicht mit ausreichend Übung - daher werden die Sidhe darin besonders trainiert. Bei Magiern die keine Sidhe sind - ist es abhängig von der Ausbildung

Wie schwer ist es jemanden gegen seinen Willen mit Gedankenmanipulation zu bearbeiten?

Ich frage hier im speziellen für meinen Char Antrax der ja eigentlich ein Meister auf diesem Gebiet sein sollte.


Das ist shcon etwas schwerer - auch wenn dein Char nun eine Stärke darin hat ist er definitiv kein Übermensch und der Meister aller Klassen darin. Selbst Vodras hat da seine Grenzen. Der Begriff Meister sollte nicht leichtfertig verwendet werden. Es sollte klar sein, dass ich keine Übermächtige erlaube. Du hast in deinem Steckbrief zugestanden bekommen, dass seine Gedanken schwer zu lesen sind und dass er der Geistesmagie unterwiesen wurde - Unterweisung macht keinen Meister und er wird garantiert nicht jeden Menschen brechen und manipulieren können, dass kann nicht mal Vodras. Einen normalen Bauern, der keine Ahnung ovn Magie hat, vielleicht. Bei einem Sidhe und Magiegeübten sind größere Hürden zu nehmen.

Am besten ist es, gezielte Siuationen vorher mit dem Spielpartner abzusprechen, damit man sich einig ist, was gelingt und was nicht. Im Zweifel eine PN an mich und/oder Tene - dann entscheiden wir im Würfelwurf, wenn keine Einigung gefunden wird.
Wichtig ist nur, dass man nicht anfängt "übermächtig" zu agieren und die Mitspieler Chancen haben sich zu wehren.

Ein Empfindliches Thema bei mir - da wir schon mal richtig Ärger mit anderen Mitspielern hatten, was zu starken Unmut führte.
Es kommt der Moment, in dem ein Charakter etwas tut oder sagt, über das du nicht nachgedacht hattest.
In dem Moment ist er lebendig und du überlässt den Rest ihm. Graham Greene in »Advice to Writers«

Spielleiter
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 772
Registriert: So 13. Mai 2012, 20:02

Fragen

Beitragvon Antrax » Di 10. Jan 2017, 21:32

Ich will hier nichts übermächtiges spielen oder ausleben, ich will einfach nur im vorfeld mal abklären wo denn in etwa die Grenzen sind und wie weit man in etwa gehen kann.

einfach nur das man es im Vorfeld mal angesprochen hat damit es später keine Probleme gibt.

Antrax

 
Beiträge: 20
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 18:19

Fragen

Beitragvon Spielleiter » Di 10. Jan 2017, 21:58

Jupp, ist auch vollkommen in Ordnung :) Ich bin nur immer skeptisch bei der Bezeichnung "Meister" Habe dazu leider zu oft schlechte Erfahrungen mit Mary Sues gemacht ;) Daher vielleicht die etwas harsche Antwort - da spricht eine unterschwellige Angst mit :D

Jeder muss seinem Char da ja auch entsprechende Schwächen und Missgeschicke zurechnen.

Und wie gesagt: am sichersten fährt man, wenn man solch wesentliche Eingriffe und ihre Erfolgsqoute mit den Mitspielern dann abspricht. Dann ist niemand in seinen Fähigkeiten überrumpelt und man kann dann z.b. sagen, dass ein Charakter durch Überraschung unachtsam wird und dann Aktion XY möglich ist. Da vertrauen wir auch darauf, dass die Mitspieler sich privat oder öffentlich (Chat oder Bereich "Sonstiges") absprechen, wenn es um solch wesentliche "Erfolgsfaktoren" geht :)
Es kommt der Moment, in dem ein Charakter etwas tut oder sagt, über das du nicht nachgedacht hattest.
In dem Moment ist er lebendig und du überlässt den Rest ihm. Graham Greene in »Advice to Writers«

Spielleiter
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 772
Registriert: So 13. Mai 2012, 20:02

Fragen

Beitragvon Samanda » So 22. Jan 2017, 10:48

Können Elfen in Gedanken mit anderen Menschen sprechen oder ihren Tieriechen Partnern? Ich meine wirkliche Worte keine Bilder.

Samanda

Benutzeravatar
 
Beiträge: 117
Registriert: So 19. Apr 2015, 00:39

Fragen

Beitragvon Reika » So 22. Jan 2017, 16:33

Im Lexikon steht unter Magie:

"Alle Magiebegabte können mittels Telepathie miteinander kommunizieren und das Bewusstsein anderer Geschöpfe wahrnehmen (nur die reine Präsenz ohne Gedanken und Gefühle)."

Also solang du und dein Gesprächspartner Magiebegabung haben sollte es möglich sein :)
Meine Charaktere: Reika, Bernhard

Reika

Benutzeravatar
 
Beiträge: 78
Registriert: So 1. Mai 2016, 04:53

Fragen

Beitragvon Samanda » So 22. Jan 2017, 16:54

Ich wollte mit Kayla so in Kontakt treten. Sie kann sich ja per Gedanken unterhalten. Das was ich eigentlich wissen wollte ob Samanda mit Kayla "reden" kann. Ich möchte nichts falsch machen.

Samanda

Benutzeravatar
 
Beiträge: 117
Registriert: So 19. Apr 2015, 00:39

Fragen

Beitragvon Kayla » So 22. Jan 2017, 17:22

So ein ähnliches Problem habe ich gerade mit Reika ^^ Ist es mir als Sidhe möglich mit einer Greifin zu sprechen, die sonst keine besonderen magischen Fähigkeiten aufweist? (Wenn ja, dann könnte mein Post etwas verwirrend sein, also bitte ich euch erstmal nicht darauf zu antworten..)

Kayla
Zweitcharakter: Ylva

Ava (Kayla) aus der Avatarschmiede von Iduna

Kayla

Benutzeravatar
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 21:39


Fragen

Beitragvon Reika » So 22. Jan 2017, 18:18

Im Lexikon steht bei den Greifen:

"Gedankensprache: Ja immer"
"Können Schildzauber und Energieblitze bewirken"
und weiter unten: "Anders als bei den Wölfen und Raubkatzen ist die Magie bei den Greifen allgegenwärtig. "

Also müssten alle Greife Gedankensprache verwenden und magisch begabt sein. Was dann bedeutet, dass sie sich mit magisch begabten Menschen (Sidhe) austauschen können müssten. Denn laut dem Magieartikel ist das ja zwischen allen Magiebegabten möglich.

Naja... So hab ich das jedenfalls verstanden. Korrigiert mich bitte falls ich hier falsche Annahmen verbreite. ^^'

Und btw. Reika hat magische Fähigkeiten. Nur der Einsatz davon ist bei ihr ein etwas spezieller Sonderfall.
Meine Charaktere: Reika, Bernhard

Reika

Benutzeravatar
 
Beiträge: 78
Registriert: So 1. Mai 2016, 04:53

Fragen

Beitragvon Spielleiter » So 22. Jan 2017, 23:41

Ja, das habt ihr alle soweit richtig verstanden :)

Elfen können mit andenre MAgieträgern reden, vorrausgesetzt, diese Blockieren ihren Geist nicht, man muss sich also irgendwie zu erkennengeben und auch die Gedanken zulassen. Ansonsten wehrt man sich ja gegen solche "Eingriffe"

Genauso können Greife mit allen Magiebegabten reden - selbe Vorraussetzungen. Bei wilde Greife evtl. unbewusst, da sie nicht dieses "Bewusststeinstraining" der Sidhe haben und ja durch ihre Rudel gar nicht "wissen" das sie Magie können oder Gedankensprache - es ist ja genauso normal für sie wie Essen und Trinken, da es allgegenwärtig ist
Es kommt der Moment, in dem ein Charakter etwas tut oder sagt, über das du nicht nachgedacht hattest.
In dem Moment ist er lebendig und du überlässt den Rest ihm. Graham Greene in »Advice to Writers«

Spielleiter
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 772
Registriert: So 13. Mai 2012, 20:02

Fragen

Beitragvon Kayla » Mo 23. Jan 2017, 06:47

Okay, danke. Ich werde meinen Beitrag dann dementsprechend ausbessern ^^
Zweitcharakter: Ylva

Ava (Kayla) aus der Avatarschmiede von Iduna

Kayla

Benutzeravatar
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 21:39


Fragen

Beitragvon Luun » Fr 27. Jan 2017, 13:36

Ähm... eine Frage. Quana kann doch die Angst die Luun gerade hat spüren, oder irre ich mich da?

Luun

 
Beiträge: 31
Registriert: Di 24. Mai 2016, 18:01

Fragen

Beitragvon Spielleiter » Fr 27. Jan 2017, 19:34

Kann sie, muss sie aber nicht, wenn sie sich halt "abgeschottet" hat. Da ihr aber Partner werdet, sollte wohl eine gewisse Erkennung da sein.
Es kommt der Moment, in dem ein Charakter etwas tut oder sagt, über das du nicht nachgedacht hattest.
In dem Moment ist er lebendig und du überlässt den Rest ihm. Graham Greene in »Advice to Writers«

Spielleiter
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 772
Registriert: So 13. Mai 2012, 20:02

Vorherige

Zurück zu Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast